Frauenfeld liest ein Buch

Mit der Aktion „Frauenfeld liest ein Buch“ möchten wir ein gemeinsames Lese- und Bucherlebnis für viele Menschen in und um Frauenfeld herum schaffen.

Leserinnen und Leser kommen miteinander ins (literarische) Gespräch und steigern die Vorfreude auf das Frauenfelder Bücherfest. Am letzten Maiwochenende steht dann Mariana Leky ihren Leserinnen und Lesern im Theater Gleis 5 am Samstagnachmittag Red und Antwort und liest persönlich aus ihrem Buch am Samstagabend im Rathaus.

Stadt Frauefeld | Lotteriefonds | TKB | Kulturpool Frauenfeld

Was man von hier aus sehen kann

Das Buch

Selma, eine alte Westerwälderin, kann den Tod voraussehen. Immer, wenn ihr im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Unklar ist allerdings, wen es treffen wird. Davon, was die Bewohner in den folgenden Stunden fürchten, was sie blindlings wagen, gestehen oder verschwinden lassen, erzählt Mariana Leky in ihrem Roman.

'Was man von hier aus sehen kann' ist das Porträt eines Dorfes, in dem alles auf wundersame Weise zusammenhängt. Aber es ist vor allem ein Buch über die Liebe unter schwierigen Vorzeichen, Liebe, die scheinbar immer die ungünstigsten Bedingungen wählt. Für Luise zum Beispiel, Selmas Enkelin, gilt es viele tausend Kilometer zu überbrücken. Denn der Mann, den sie liebt, ist zum Buddhismus konvertiert und lebt in einem Kloster in Japan …

Die Autorin

Mariana Leky studierte nach einer Buchhandelslehre Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. 2017 erschien ihr Roman ›Was man von hier aus sehen kann‹, der wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste stand. Die Autorin lebt in Berlin und Köln. Mehr lesen.

Gespräche

Wir laden Sie ein zum Gespräch über diese amüsante und doch tiefsinnige Geschichte zusammenzukommen, ganz egal ob Sie am Lesen sind, oder ob das Buch noch ungelesen auf dem Nachttisch liegt…

Datum: Donnerstag, 19. April 2018
Zeit: 17.30 - 18.30 Uhr
Ort: Restaurant US-Mex (Café)
Moderation: Marianne Sax
Gast: Stadtführerin Andrea Hofmann Kolb
Datum: Mittwoch, 2. Mai 2018
Zeit: 17.30 - 18.30 Uhr
Ort: Restaurant La Trouvaille
Moderation: Bernhard Bertelmann
Gast: Hilde Market

Oder besuchen Sie uns am Marktstand in der Stadt.

Datum: Samstag, 28. April 2018
Zeit: 9.00 – 12.00 Uhr
Ort: beim Sämansbrunnen
Datum: Mittwoch, 9. Mai 2018
Zeit: 8.00 – 12.00 Uhr
Ort: Wochenmarkt auf der Promenade

Zugang zum Buch

Ob Sie das Buch erwerben oder ausleihen, auf Papier oder digital lesen oder ob Sie es für sich kaufen oder verschenken. Im Bücherladen Marianne Sax, der Partnerbuchhandlung von "Frauenfeld liest ein Buch" ist das Buch für SFr. 25.- erhältlich.

 

 

Neben den organisierenden Partnern konnten auch einige Betriebe der IG FIT für eine Zusammenarbeit gewonnen werden. Diverse Geschäfte in der Innenstadt und gewisse Restaurants stellen ein Exemplar des Buches aus oder legen es zum Lesen bereit.

 

Geben Sie Ihr Exemplar weiter

… oder verschenken Sie als Botschafterin oder Botschafter Frauenfelds ein neues Exemplar von Mariana Lekys Was man von hier aus sehen kann mit dem „Frauenfeld liest ein Buch“ Sticker drauf.

Galerie

Egal, wo du liest, ob im Botanischen Garten, auf der Terrasse des Staatsarchivs oder des Schlosses, egal ob liegend, sitzend oder im Stehen, alleine oder gemeinsam. Du bist Teil von Frauenfeld liest ein Buch.

Zeig den andern, wo, wann und wie du gerne liest.

Hier kannst du dein Foto hochladen und mit dem passenden Text ergänzen.

 

 

#frauenfeldliest

Posten Sie ein Bild von Ihrem Lieblingsleseort, von einer Lesesituation oder von einem Sujet, das Sie an die Erzählung von Mariana Leky erinnert. Lassen Sie Ihre Freundinnen und Freunde via Social-Media wissen, dass Sie auch an der Aktion teilnehmen, was Ihnen an der Geschichte besonders gut gefällt oder wo und wann Sie eine Begegnung mit „Frauenfeld liest ein Buch“ hatten. Versehen Sie ganz einfach ihren Post mit dem Hashtag #frauenfeldliest.

Instagram

#frauenfeldliest

Twitter

In Zusammenarbeit mit

  • Bistro Zur alten Kaplanei
  • Cinema Luna
  • Eisenbeiz
  • Eisenwerk
  • Interessengemeinschaft Frauenfelder Innenstadt IG FIT
  • Theaterwerkstatt Gleis 5
  • Staatsarchiv Kanton Thurgau

Organisationskomitee

  • Bernhard Bertelmann
  • Johannes Eiholzer
  • Lukas Hefti
  • Anschi Inauen
  • Barbara Roth
  • Marianne Sax
  • Christof Stillhard
  • Eliane Wenger-Kaufmann